Unser Veranstaltungskalender

Im Folgenden bieten wir Ihnen eine Übersicht der kommenden Veranstaltungen. Informieren Sie sich über Inhalte und Themen. Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Registrierung möglich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Nov
11
Mi
2020
TERMIN WIRD AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION VERSCHOBEN! NEUER TERMIN FOLGT!
Nov 11 um 18:30 – 20:00
TERMIN WIRD AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION VERSCHOBEN! NEUER TERMIN FOLGT!

Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen: Grundprinzipien – Anwendungspotentiale – Science Fiction

 

Künstliche Intelligenz ist auf dem besten Weg zur Basistechnologie des 21. Jahrhunderts zu werden. Dabei werden diese neuen Technologien sowohl die Wirtschaft als auch die Gesellschaft nachhaltig verändern. Um künstliche Intelligenz ranken sich auch viele Mythen. Einerseits um fantastische Einsatzfelder – Beispiele sind sprachbasierte Systeme, autonomes Fahren sowie die Diagnose und Therapie von Krankheiten. Noch dramatischer werden bisweilen die Gefahren diskutiert, sollte eine allwissende Künstliche Intelligenz einmal in falsche Hände fallen oder gar die Weltherrschaft anstreben.

In seinem Vortrag wird Herr Prof. Dr. Buxmann diese neuen Entwicklungen erläutern und einordnen – ohne Hype und ohne Angst. Gegenstand des Vortrags ist eine allgemein verständliche Einführung in die Themen Künstliche Intelligenz bzw. Maschinelles Lernen sowie Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologien, aber auch die Grenzen der Künstlichen Intelligenz.

Über den Redner:
Prof. Dr. Peter Buxmann ist Universitätsprofessor für Wirtschafts-informatik / Software & Digital Business an der Technischen Universität Darmstadt. Er ist zudem Sprecher der Mission „Future Data Economy and Society“ im nationalen Forschungszentrum ATHENE und darüber hinaus Mitglied in zahlreichen Leitungs- und Aufsichtsgremien, u.a. im Beirat des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet Institut in Berlin.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, Methoden und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz sowie das Spannungsfeld zwischen Datenökonomie und Privatsphäre. Er ist Autor von mehr als 300 Publikationen, die in internationalen Zeitschriften und Konferenzbänden erschienen sind.

Die Arbeiten von Prof. Dr. Peter Buxmann und seinem Team wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Best Paper Award bei der Software Business Conference am Massachusetts Insitute of Technology (MIT).

Feb
24
Mi
2021
Nanomedizin: Chancen und Risiken
Feb 24 um 18:30 – 20:00
Nanomedizin: Chancen und Risiken

Die Nanotechnologie gilt als die Zukunftstechnologie des 21. Jahrhunderts und setzt die Grundlage für viele Zukunftsvisionen sowohl in der Medizintechnik als auch Kommunikationstechnik. Mit ihrer vielseitigen Anwendbarkeit ist sie jetzt schon aus unserem alltäglichen Leben kaum wegzudenken. So werden winzige Nanoteilchen in Kosmetikprodukten, Lacken und in Lebensmittel eingesetzt, wobei die möglichen Gefahren und Risiken für Mensch und Umwelt noch weitgehend unerforscht sind.

Dieser Vortrag wird Sie auf eine Reise in eine uns verborgene Welt mitnehmen, in der winzige Strukturen zunehmend große Bedeutung in der Medizin und Industrie gewinnen. Von Nanorobotern bis hin zu Nanopartikeln, die Wirkstoffe direkt ins erkrankte Gewebe bringen und somit unheilbare Krankheiten heilen sollen, werden Ihnen die Grundlagen, Chancen und Risiken dieser revolutionären Technologie erklärt.

Über die Rednerin

Hanzey Yasar ist Diplom-Nanostrukturwissenschaftlerin und hat am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Technologie promoviert. Das Ziel ihrer Promotionsarbeit bestand in der Herstellung und Optimierung einer Schutzimpfung zur Nutzung nicht-invasiver Applikationsrouten, unter Verwendung von Nanopartikeln, gegen Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Influenza. Durch ihr starkes Interesse Wissenschaft einfach und verständlich zu erklären, nahm sie beim FameLab (Kommunikationswettbewerb) teil und gewann den nationalen Entscheid in Deutschland.

 

Apr
21
Mi
2021
Zukunftsmedizin. Wie das Silicon Valley  Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will.
Apr 21 um 18:30 – 20:00
Zukunftsmedizin. Wie das Silicon Valley  Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will.

Aus dem Silicon Valley kommt nun die nächste Revolution, die unser Leben radikal verändern wird: die Neuerfindung der Medizin. Technik-Riesen wie Google und Microsoft, aber auch unzählige Start-ups entwickeln eine datenbasierte Computer-Medizin, die perfekt auf den einzelnen Patienten zugeschnitten ist. Bereits jetzt lassen sich durch neue Diagnose-Möglichkeiten Veränderungen im Körper erkennen, bevor sie zu Krankheiten werden. Spektakuläre neue Therapien und hoch wirksame Medikamente versprechen uns schon bald ein gesünderes, deutlich längeres Leben zu bescheren. Alzheimer heilen. Den Krebs besiegen. Jahrzehnte länger leben.

Lange Zeit konnten wir von solchen Durchbrüchen in der Medizin nur träumen. Mithilfe von Algorithmen, künstlicher Intelligenz und Unmengen an Daten entwickeln Start-ups und Konzerne wie Google, Microsoft, Apple und Co. bahnbrechende Therapien und verblüffende neue Diagnosemöglichkeiten.

Thomas Schulz kennt das Silicon Valley wie kaum ein Zweiter. Seit 2012 berichtet er als SPIEGEL-Korrespondent mit Dienstsitz in San Francisco aus dem Zentrum der digitalen Revolution, liefert tiefe Analysen in die Kultur, Funktionsweise und Strategien der Technologie-Industrie. Dank exklusiver Zugänge in die sonst so verschwiegenen Unternehmen verfügt Thomas Schulz über einmalige Einblicke, wie Google, Apple, Facebook und Co. denken und arbeiten, wie sich die digitale Transformation auf die verschiedensten Branchen auswirkt und was die Folgen dieser Entwicklung für Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Gesellschaft sind.

Herr Schulz besitzt exklusive Zugänge zu den Investoren, Konzernchefs und Forschern der boomenden Gesundheitsbranche im Silicon Valley. In seinem Vortrag zeigt er nicht nur, welche Therapien demnächst verfügbar sein werden – er gibt auch einen dringend benötigten Überblick, vor welche Herausforderungen diese Gesundheitsrevolution Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen stellen wird. Denn damit jeder von der Zukunftsmedizin profitieren kann, müssen jetzt die richtigen Weichen gestellt werden.

Über den Redner

Thomas Schulz, geboren 1973, berichtete fast ein Jahrzehnt als Korrespondent für den SPIEGEL aus den USA: Zunächst ab 2008 aus New York, bevor er 2012 nach San Francisco wechselte, um die SPIEGEL-Redaktionsvertretung im Silicon Valley aufzubauen. 2015 erschien sein vielbeachteter internationaler Wirtschaftsbestseller „Was Google wirklich will“. Sein neues Buch „Zukunftsmedizin – Wie das Silicon Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will“ erschien im Mai 2018 und stieg umgehend in die Bestsellerliste ein. Schulz studierte Politik in Frankfurt und Kommunikationswissenschaften als Fulbright-Stipendiat in den USA. An der Harvard University forschte er als Visiting Scholar zur Globalisierung. Schulz ist unter anderem ausgezeichnet mit dem Henri-Nannen-Preis, dem Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik sowie als Reporter des Jahres.

 

 

Jun
23
Mi
2021
Apps auf Rezept! Bahn frei für digitale Bausteine in der Patientenversorgung.
Jun 23 um 18:30 – 20:00
Apps auf Rezept! Bahn frei für digitale Bausteine in der Patientenversorgung.

Die Gesundheitsversorgung digitalisiert sich in atemberaubendem Tempo. Auf der Grundlage des im Januar in Kraft getretenen „Digitale Versorgung Gesetz“ (DVG) können digitale Gesundheitsanwendungen bald auf Rezept von Ärzten verordnet werden – weltweit ist das ein Novum! Wird die medizinische Versorgung damit besser, die Kommunikation zwischen Arzt und Patient effizienter, Diagnose, Therapieführung und auch die Gesundheitsvorsorge einfacher, ja – aber? Die Erwartungen sind riesig.

Der Vortrag gibt Antworten. Sie erfahren, wie sich die Spreu vom Weizen trennen lässt, wie man sich bei der Nutzung digitaler Gesundheitsanwendungen vor Fehl- oder Falschinformation oder vor Datenmissbrauch schützen kann. Der Vortrag zeigt, wem Gesundheits-Apps nutzen und wem sie schaden können und warum eine App nicht für jeden Patienten und jedes Problem eine wirklich gute Lösung ist.

  • Was müssen Sie als Nutzer über die Qualität und Sicherheit dieser neuen digitalen Bausteine wissen?
  • Welche Voraussetzung muss eine App mitbringen, um zukünftig auf Rezept verordnet werden zu können?
  • Wie viele Apps von den tausenden Gesundheits-Apps stehen zukünftig für die Verordnung auf Rezept zur Verfügung?
  • Wie stark werden diese Apps heute schon nachgefragt?
  • Welche Herausforderungen auf Nutzerseite und auf Seiten der Therapeuten sind zu meistern, damit Apps tatsächlich Nutzen schaffen können?
  • Patienten wünschen sich Orientierung. Welche Hilfen gibt es, um das Risiko einer Gesundheits-App einschätzen zu können und vertrauenswürdige Angebote zu erkennen?

Über die Rednerin

Die Apothekerin und unabhängige Digital Health Expertin Dr. Ursula Kramer ist als Pionierin in Sachen digitaler Gesundheit seit 2011 mit ihrer Qualitätsplattform HealthOn aktiv. Sie testet mit ihrem Team Gesundheits- und Medizin-Apps, schafft Transparenz über die Qualität und Sicherheit des Angebots und stärkt mit Fortbildungen die Digitale Gesundheitskompetenz von Patienten und Gesundheitsberufen. „Digitale Innovationen selbstbestimmt auszuwählen und nutzen zu können, das sind wesentliche Voraussetzungen, dass Apps in der Versorgung von Patienten Nutzen schaffen können,“ davon ist Dr. Kramer überzeugt und gibt mit einem kompakten Impuls wertvolle Orientierung.

 

Veranstaltung

verpasst?

Verpassen Sie keine Veranstaltung mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Unser Newsletter informiert Sie über kommende Veranstaltungen und Wissenswertes rund um das Angebot des Sanner Forums. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den Anbieter sendinblue, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.